Flühli – Sörenberg 3.12.2016

Emmenuferweg von Flühli nach Sörenberg


Ich versuche, heute dem Hochnebel zu entfliehen. Nach Meteoblue solle es heute in Sörenberg sonnig werden!
Ich beschliesse, den Emmenuferweg ab Flühli zu erkunden, was sich anfänglich als etwas langweilig herausstellt. Aber so sind eben die Flusswege! Flühli liegt auch noch unter der Hochnebeldecke und so marschiere ich zügig, um mich warm zu halten.
Nach der Hirseggbrücke steigt der Weg an durch den Wald zum Usser Sörebärgli 1098m. In diesem Gebiet liegt der Birkenhof, von wo aus man im Winter auf dem Winterwanderweg nach Rischli wandern kann ( insofern es Schnee hat).
Nach den Hof führt der Pfad wieder hinunter zur Emme und der nachfolgende Abschnitt ist reizvoll. Der Pfad endet allerdings bei der ARA und man muss auf der Strasse nach Rischli gehen. Hier finde ich die Postautohaltestelle Camping, wo ich den Bus nehme. Ich habe keine Lust im nun zwar sonnigen Sörenberg auf der Autostrasse zu gehen!

Diese kurze Wanderung diente zur Erkundung und Ertüchtigung und lässt mir Zeit, auf der Rückfahrt noch einen Stop im Kambly Laden in Trubschachen zu machen, wo ein Vorweihnachts -Andrang herrscht – findet hier auch gleichzeitig ein Weihnachstmarkt statt!

Laut Schweizmobil:
Distanz: 6.69 km; Aufstieg: 314m; Abstieg: 88m; Marschzeit: 1. 58 min

Comments are closed.