Eischoll – Unterbäch, VS 18.6.2015

Wanderung von Eischoll auf dem Suonenweg zum Breite Stäg – Alp Brand – Unterbäch

IMG_0499_eischoll_500

Wir treffen um 9.33 h in Eischoll 1291m ein. Im nahen Hotel Schwarzhorn trinken wir einen Kaffee und starten dann um 10.00 h mit unserer Wanderung. Der Weg führt uns zuerst durch das alte Dorf und auf kleinen Pfaden zur Strasse nach Ifil, wo sich der Einstieg in den alten wieder restaurierten Suonenweg befindet. Auf schmalen Pfade wandern wir einmal am Waldrande, dann durch prächtige Blumenwiesen durch die sommerliche, sonnige Landschaft – immer begleitet vom Gurgeln des fliessenden Wassers. Wir kommen über Breitmattu. Hier verlassen wir die Suone und der Weg führt tief in den Taleinschnitt hinauf durch die Wiesen, an einer Kuhweide vorbei und dann in den Wald hinein. Hier wird es nochmals etwas steil und dann sind wir am Breite Stäg 1719m, wo wir den Milibach überqueren. Wir finden eine Bank für unsere Mittagspause. Das Wetter hat sich inzwischen geändert und der Himmel ist bedeckt und es geht eine Bise.
Um auf die Brandalp zu gelangen müssen wir nun auf einer Alpstrasse gehen ( sogar teilweise auf Hartbelag) und kommen an einen Ausgleichsbecken vorbei zur Sesselbahnstation Brandalp. Es fallen einige Regentropfen, die uns aber nicht weiter stören. Bald sind wir wieder im Wald auf dem Weg nach Egg und dann erreichen wie auf guten Wanderwegen um 15.30 h das Dorf Unterbäch, wo wir noch genügend Zeit haben, etwas zu trinken. Um 16.25 fährt die Seilbahn hinunter nach Raren.
Dies war eine schöne Wallis Ersatzwanderung in einer ansprechenden malerischen Landschaft. Wir hatten Glück mit dem Wetter – war doch der Wetterbericht nicht allzugut.

Laut Swissmap:
Distanz: 10.9km; Aufstieg: 701m; Abstieg: 688m; Marschzeit: 3.53 h:
Wir waren von 10.00 h bis 15.30 h unterwegs

Comments are closed.