Lai da Vons und Cufercalhütte GR 7.8.2020

Lai da Vons und Wanderung auf die Cufercalhütte
2.Tag der zweitägigen Wanderung im Hinterrheintal


Lai da Vons 1991m; ein blaues Juwel; Äuss.Schwarzhörner und Piz Tambo

Nach einem guten Morgenessen im Hotel Seeblick mache ich einen Morgenspaziergang durch das Dorf. Dann warte ich auf der Hotelterrasse auf die Abfahrt des Wanderbuses um 10.05h.
Um 10.22h sind wir auf dem Parkplatz Seeberg.
Ich nehme rechts den WW zum See,. Es geht leicht bergan. Der Blick zurück auf den Pizzo Tambo 3278m, Guggernüll 2886m, Einshorn 2944m, Rundhorn 2548m, Teurihorn 2973m, Steilerhorn 2979m, wird mich den ganzen Tag begleiten.
Ich sehe hinüber zum Übergang nach Promiscur, mit dem Sendeturm, wo ich am Nachmittag noch sein werde.
Der Lai da Vons erscheint als grünliches Band in der grünen Landschaft, sodass ich ihn kaum ausmachen kann.
Ich wandere dem Seeufer entlang und mache viele Fotos. Nun zeigt sich der See in einem schönen Blau. Der Weg hört dann auf, aber ich gehe über eine Kuhweide zur anderen Seeseite, wo ich Wegspuren sehe. Am See vergnügen sich schon wenige Leute.
Nach der Seeumrundung mache ich mich auf den Weg zur Cufercalhütte. Der Weg wird bald zu einem Wiesenpfad, der die Alpstrasse quert. Dann führt der Pfad hinauf über die Alpwiesen, wo das Heu zum Trocknen liegt, Bald gibt es nur noch Wegzeichen an den Steinen.
Auf einer Kuppe wendet sich der Pfad nach links und führt dem steilen Grashang entlang aufwärts. Es gibt recht steile Stellen, sodass ich froh bin, als ich endlich die Felsnase unter der roten Turra erreiche, die man vom See unten sehen kann. Nun bin ich auf dem Grasbödeli, Versais angekommen. Vor mir erscheint die hellgraue Bergkette, die diese Gegend dominiert:
Teurihorn 2973m, Steilerhorn 2979m, Alperschällihorn 3039m, Cufercalhorn 2800m, Pizzas d’Anarosa, Farcletta digl Lai Pintg 2590m, Pt. 2650m.
Nach einigen Schritten erscheinen sie in ihrer ganzen Pracht.
Nun flacht der Weg sich ab und ich wandere über die Bergwiesen den Hang hinauf zu einen Aussichtspunkt mit einer Schweizerfahne. Von dort oben ist es nicht mehr weit zur Cufercalhütte, 2385m, die ich um 12.27h erreiche.
Von hier oben hat man einen prächtigen Aussblick auf die oben genannte Bergkette sowie auz die gegenüberliegende Talseite, wo ich am Vortag bei den Surettaseen war.
Ich mache hier oben meinen Mittags -und Fotohalt. Es ist so wunderbar hier oben, sodass es mir schwerfällt, mich wieder auf den Rückweg zu machen.
Bei der Abzweigung hinunter zum Glattaberg, beschliesse ich, zum Abstieg diesen Weg zu wählen. Wieder geht es steil über die Heuwiesen hinunter auf eine Alpstrasse. Bei P. 2151m nehme ich den Weg hinüber Richtung Promiscur, um wieder zum See zu gelangen. Ich finde dann noch einen Aussichtspunkt, um zum See hinunter zu schauen. Da ich noch genügend Zeit habe, wandere ich oberhalb des Sees über Caritsch hinüber gegen den Sendeturm zum P. 2047m. Von dort gibt es einen Wiesenpfad zum See hinunter. Nochmals geniesse ich die prächtige Gegend beim Lai da Vons. Ich habe noch Zeit für einen Halt und begebe mich dann zum Parkplatz Seeberg, wo um 15.30h der Wanderbus fährt. Es reicht dann gerade auf den Bus nach Thusis. Dieses Mal verläuft die Reise von Thusis ohne Zwischenfälle.
Dies war eine wunderschöne Wanderung in einer prachtvollen Gegend. Das Wetter war auch entsprechend schön.
Diese war meine erste zweitägige Wanderung in diesem Sommer. Ich hoffe, es folgen noch weitere.

Laut Schweizmobil:
Distanz: 12.94km; Aufstieg=Abstieg: 660m; Wanderzeit: 4h 7 min

Karte Schweizmobil:

Comments are closed.