Von Varen nach Venthône VS 28.4.2016

Sounenwanderung enlang der “Grosse Wasserleitu”  und der  Bisse neuf

IMG_6824_varen500

Wir beginnen unsere Wanderung bei schönsten aber kalten Wetter um 9.48 h bei der Bushaltestelle Varen Deliry, was wir nachher bereuen, denn wir müssen lange auf Hartbelage gehen. Man sollte in Varen Frayen ausssteigen und den steilen Fussweg hinauf gegen Taschunieru nehmen. Dort befindet sich auch der Enstieg in den Suonenweg, der wirklich sehr schön und abwechslungsreich ist und meist durch den Wald führt. Hin und wieder gibt es Ausblicke ins Tal hinunter und später ins Val d’Anniviers hinein. Nach dem nochmaligen Wintereinbruch sind die Berge bis weit hinunter verschneit.
Da wir nirgends eine Bank antriffen, machen wir einen Halt als wir eine offenen Stelle mit ein paar grossen Steinblöcken finden.
Nachher geht es weiter bis La Proprija, wo wir die Bisse verlassen um dann der Bisse neuf zu folgen, die uns langsam hinunter gegen Venthône führt. Wir folgen dem gelben Wegweiser und kommen über einen Wiesenpfad ins Dorf hinein ( eigentlich hätten wir oben bei der Abzweigung auf der Strasse weitergehen sollen, um zur Busstation Rhétana zu kommen).
So gehen wir durch das ganze Dorf und finden dann ausserhalb die untere Busstation Village, wo der Bus um 14.24 h nach Sierre fährt.

Dies war eine sehr schöne Frühlingswanderung obwohl die Temperaturen nicht gerade frühlingshaft waren.
Laut GPS:
Distanz: 11.8 km; Marschzeit: 3 h 54min; Aufstieg: 303m; Abstieg: 232m

Comments are closed.